Shaolin Quan
Traditionelle
Kampfkunstschule
"Folge den drei Regeln: Respektiere Dich selbst, respektiere andere und übernimm die Verantwortung für alle Deine Aktionen."
Leitsatz traditioneller Kampfkunstschulen
Sinan Ünal (Shi Yan Nan) begann das Training der Kampfkünste im Alter von 14 Jahren. Im Laufe der Jahre lernte er verschiedene Kampfkunststile und -systeme von verschiedenen Meistern. Wiederholt nahm er an Taolu- und Sandawettkämpfen in China teil und errang dabei Titel in diversen Disziplinen. 2005 wurde ihm nach erfolgreicher Teilnahme an den Dan-Gradierungsprüfungen der Chinese Wushu Association in Dengfeng sein buddhistischer Meistertitel Shi Yan Nan verliehen, womit er der 34. Generation Shaolinmönche angehört. Derzeit hält er als einziger Deutscher den 7. Dan der Shaolin Wushu Association. Er ist direkter Schüler von Shi De Zhi sowie Shi De Shu.
Dokumente